top of page
Suche
  • AutorenbildLin Sitta

Aktueller Stand zu den Aktivitäten in der Arbeitsgruppe NOeN - Mai 2023

Die Zahl der an einem Nahwärme-Anschluss interessierten Haushalte hat sich nach Eingang der letzten Absichtserklärungen auf 175 erhöht.


Nun gilt es, die nächsten Schritte anzupacken. Es gibt viel zu tun:


  • Erstellung einer detaillierten Kostenplanung

  • Standortsuche für die Heizzentrale

  • Suche nach dem optimalsten "Energie-Mix"

  • Gründung der Genossenschaft

  • Klärung der Fördermöglichkeiten und Kontaktaufnahme mit Fördergeber


Um die unterschiedlichen Arbeitsfelder gleichzeitig zu bewältigen, hat sich die Arbeitsgruppe in kleine Arbeitsteams aufgeteilt. Jeweils zwei bis drei Mitglieder befassen sich mit einem Thema. Einmal im Monat trifft sich das gesamte Gremium, um die Ergebnisse der Teams und das weitere Vorgehen gemeinsam zu besprechen. Wenn Sie die Arbeitsgruppe Nahwärme Oettingen Nord mit Ihrem Wissen und Knowhow ergänzen möchten, freuen wir uns über eine Email an n.oe.n@outlook.de.


Um den richtigen Energie-Mix für das Nahwärmenetz Oettingen Nord zu finden, holen sich NOEN-Mitglieder wichtige Informationen bei Betreibern von Energieanlagen und Blockheizkraftwerken. In den letzten Wochen besuchten sie u.a. das Windrad in Rühlingstetten, mehrere Holzgas-Blockheizkraftwerke in Ellenberg, eine Hackschnitzelheizung in Engelsberg sowie eine Photovoltaikanlage in Hallerndorf.


Die Fotos entstanden bei einer Info-Tour zur Firma Heizomat, wo sich die NOeN-Mitglieder im Werk Maicha über die Verwendung einer Hackschnitzelheizanlage in Verbindung mit einem Nahwärmenetz beraten ließen.



71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nahwärme Oettingen Nord – Es geht weiter!

In den vergangenen Monaten hat sich die Arbeitsgruppe Nahwärme Oettingen Nord intensiv mit den Themen der Gesellschaftsform und der Energiegewinnung beschäftigt. Dabei wurde die Erkenntnis gewonnen, d

1 Jahr NOeN: happy birthday!

Ein Jahr ist es nun her, dass sich einige Aktive zur Arbeitsgruppe „Nahwärme Oettingen Nord“ zusammenfanden. Ziel des gemeinschaftlichen Projekts war und ist, eine regenerative und autarke Wärmeversor

Comments


bottom of page